Monika Bock

Mit der Babymassage, die ich an meinen beiden Kindern angewendet habe, beschäftige ich mich seit 2006.

 

In meinen Kursen bilden die Griffe nach Frederick Leboyer die Grundlage. Sie werden durch verschiedene Einflüsse ergänzt und bereichert. Das sind v.a. durch meinen beruflichen Hintergrund als Ergotherapeutin die normale kindliche Entwicklung, sowie vertiefende Fortbildungen:

  • „Babymassage nach Leboyer“,
  • „Integrative Säuglingsmassage und Handling“,
  • „Störungen der Entwicklung, Regulation und Beziehungsfähigkeit im 1. Lebensjahr“.

 

Das Wichtigste ist jedoch, dass der Kurs Spaß macht, im Kontakt mit Ihrem Baby, aber auch im lockeren Austausch mit anderen Eltern. Nicht jedes Baby ist von Anfang an begeistert massiert zu werden. Umso schöner ist es, wenn sich Ihr Kind daran gewöhnt und die Massage richtig genießt.

 

Sie werden die Massage problemlos erlernen, denn wir haben genug Zeit für offene Fragen und Wiederholung der Massagegriffe. Zum Üben für zu Hause bekommen Sie ein Skript.